page background image

Rückwandfalten

Bearbeitungen von Möbelrückwänden mit Rückwandfaltanlagen

Faltbare Rückwände sind ein beliebtes Ausstattungselement modern gefertigter Möbel. Doch erst die saubere und präzise Ausführung als PUR-Scharnier, zum Beispiel im patentierten LEHBRINK Profil, erzeugt Stabilität und verleiht dem Faltprinzip funktionellen Nutzen. LEHBRINK bietet ein umfangreiches Portfolio von kompletten Linien oder Stand-alone-Maschinen für das Rückwandfalten, jeweils ausgelegt für Rückwände mit einfacher oder mehrfacher PUR-Faltung. Durch die weiteren optionalen Ausstattungen lassen sich die Anlagen ideal den Produktionsvorgaben und Kapazitäten anpassen.

LEHBRINK bietet für jede Anforderung das richtige Konzept:

  • Produktion im Durchlauf oder Stand-alone
  • Durchgehender Prozess mit Zuschnitt, Fräsen, Leimen, Kühlen, Formatieren, Bohren, Ausklinken und stapeln
  • Anlagenkonzepte für kleinere oder große Produktionslinien
  • Hohe Stabilität
  • Ein- und mehrfache Faltung je nach Anforderung

 

 

Mittelschnittsäge

In der ersten Station wird das Rohmaterial von der Mittelschnittsäge aufgeteilt. Zur besseren Seitenausrichtung wird im Gegenlauf zur Positionierung des Ausrichtlineals ein Seitenausrichter pneumatisch taktweise eingesteuert, so dass minimale und maximale Werkstückbreiten optimal ausgerichtet werden können. Dank des soliden und robusten Maschinenbaus, ist ein präzises und qualitativ hochwertiges Schnittergebnis garantiert. Für eine makellose Weiterverarbeitung der Rückwände fahren diese nach der Mittelschnittsäge durch eine Reinigungsstation.

Rückwandfalten in der Faltstation

Die zwei Plattenhälften laufen nun über Rollentische in die Faltstation, in der sie von Klappwendern übereinander gelegt werden. Die Klappwender werden über einen Servomotor angetrieben.
Nach dem Falten ist es wichtig, dass die Platten längs- und querseitig ausgerichtet werden, damit bei den folgenden Stationen die geforderte Bearbeitungsgenauigkeit erreicht werden kann.

Frässtation

In der Frässtation werden die beiden übereinanderliegenden Platten mittels zweier Fräsköpfe bündig gefräst. Damit wird eine exakte Parallelität der beiden Längskanten hergestellt – für präzise und gerade Kanten.

Je nach Kundenwunsch kann ebenfalls ein Profil eingefräst werden. Dies sorgt für eine höhere Stabilität der Rückwand sowie weniger Lichtdurchlässigkeit.

Beleimstation

Über eine Düse wird im nächsten Schritt in der Beleimstation eine definierte Menge an PUR Leim auf die Kanten aufgetragen, der die beiden Teile der Rückwand verbindet und dann später ausgehärtet als Scharnier fungiert.

Je nach Kundenwunsch und Anforderung kann das Scharnier für die Rückwand statt mit Klebstoff auch mit einem Tape gebildet werden. Dieses wird dann allerdings in der Rückwandfaltanlage schon vor dem Falten aufgetragen. Die Anlage mit Tape-Applikator hat somit einen anderen Produktionsablauf.

 

Kühlstrecke

Im nächsten Schritt durchlaufen die Werkstücke die Kühlstrecke der Rückwandfaltanlage. Indem die Raumluft (optional auch gekühlte Raumluft) auf die Klebefuge beaufschlagt wird, erhält der PUR-Klebstoff seine Anfangsfestigkeit für die weitere Bearbeitung der Rückwände.

mehr erfahren trending_flat

Queraufteil- und Besäumsäge

Die fertig bearbeiteten Rückwände fahren nun je nach Anforderung im Querdurchlauf durch eine Aufteil- und Besäumsäge. Eine große Rückwand kann so in mehrere kleine aufgeteilt werden. Um eine möglichst hohe Genauigkeit bei der Abmessung der Rückwände zu erlangen, werden diese an den Rändern besäumt.

Bearbeitungszentrum

Im Bearbeitungszentrum können die Rückwände einzeln oder im Paket bearbeitet werden. Hier können die Werkstücke je nach Kundenwunsch ausgeklinkt und vertikal gebohrt oder gefräst werden. Die Bearbeitung passiert in Längsrichtung. Um eine möglichst hohe Bearbeitungsqualität zu erreichen, werden die Werkstücke präzise ausgerichtet und gespannt, so dass auch das Eindringen von Staub zwischen die Platten verhindert wird.

Als Gegenlage kommt ein zum Patent angemeldeter Kettenförderer mit aufgesetzten MDF Lamellen zum Einsatz, der gleichzeitig als Werkstücktransport dient. Dies sorgt für eine enorm hohe Flexibilität beim Bearbeitungsvorgang: Durch die völlige Bewegungsfreiheit können die Werkstücke an jeder gewünschten Stelle auf der Gegenlage bearbeitet werden, ohne das hohe Rüstzeiten entstehen.

Lamellentisch trending_flat

Zum Schluss werden die fertigen Rückwände über Hubtische abgeladen. Je nach Anzahl der Aufteilungen in der vorgeschalteten Queraufteilsäge, werden die Rückwände ihrer Größe entsprechend in Stapeln sortiert und passend ausgerichtet.

 

 

Konzepte für Maschinen und Anlagen

Wir bieten für jede Anforderung das passende Konzept. Alle unsere Maschinen und Anlagen werden nach Ihren Wünschen und Vorgaben gefertigt!

 
RWB base.line

RWB base.line

Effektives Falten von Möbelrückwänden

 
RWF 697 select.line

RWF 697 select.line

Produktive Herstellung von Faltrückwänden

 
RWF 697 Tape select.line

RWF 697 Tape select.line

Leistungsstarke Rückwanfaltanlage mit Tape-Auftrag

 


Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren. Durch die Nutzung der Internetseite erklären Sie Ihre Zustimmung zu unserer Cookie-Richtlinie.

akzeptieren